Red Barons Webseiten

 

 

Radeltour 2008

 

 Brüggen

Kempen

Kevelaer

 Kleve   

Xanten

Kalkar

Zurück

 

Xanten

 

Die heutige Parole verkündet es. Deshalb wollten viele von uns in Xanten die Römer besuchen und vielleicht sogar den Nibelungen begegnen, andere sich dagegen die Walt Disney Schau ersparen.

So kam es dann, dass wir uns verpassten. Während Wulf frustriert in die Gegend schaut, brachte Nils als treusorgender  pater familiae die Schäfchen wieder zusammen.

 

Ja wo seid ihr denn?

 

 

 

 

Wenn Du beim Quiz
Eine Stadt suchst mit X
Sagst Du unweigerlich: Xanten
Wenn Du in Xanten bist
Und hast bei van Bebber Wild gegessen
Spürst Du auf einmal Geschichte
Und läufst um den Dom zu sehen
Ihn anzufassen und denkst dabei an die Römer
Und willst es kaum glauben
In diesem kleinen Niederrhein-Städtchen
Hat sich schon Siegfried getummelt
Blond katholisch und bärenstark
In Xanten geht immer ein Hauch
Von Vergänglichkeit durch die Gassen
Ruhe dich aus im Amphitheater
Gleich kommt Tullius Septimus
Und fragt einen Mönch nach dem Weg
Der zeigt nach oben und alles ist gut

Hanns Dieter Hüsch

 

 

Kurze Rast auf dem Rheindeich

Von Ferne grüßt der St. Viktor-Dom ©GK

 

 

Colonia Ulpia Traiana 

 

Hier grüßen
Markus Ulpius Trajanus ...

 

 

 

Links: Beeindruckend
der Nachbau des Hafentempels 

 

... und Manfredus Antonius: Friends, Romans, countrymen, lend me your ears ... ©GK

 

 

 

 

 

 

Schweres römisches Gerät ©HT

Sterbender eques romanus ?

 

 

Cloaca afficenda©GK

Das rekonstruierte Amphitheater ©GK

 

Stadtführung 

 

Skeptische Gesichter: Lücht sei? ©HT

Reverenz an den Landesherren: Die evangelische Kirche

Das prächtige Bürgerhaus am Markt  

 

 

 

Hier grüßt Viktor von Xanten.

Im Hintergrund der dem Heiligen geweihte Dom

 

Und noch einmal: Anna selbdritt

Kriemhilds Mühle

Links lese man:
Dô wuohs in Niderlanden eins edelen küneges kint, des vater der hiez Sigemunt, sin muoter Sigelint
in einer richen bürge, witen wol bekant (reiche Burg wohl weit bekannt) nidene bi dem Rine: div was ze Santen genant.
Dâ der herre Sifrit ob dem brunne tranc, er schöz in durch das kruize, daz von der wunden spranc
das bluot im von dem herzen vast an die Hagenen wât. so groze missewende ein helt niemer mêr begât. 

 

 Brüggen

Kempen

Kevelaer

 Kleve   

Xanten

Kalkar

Zurück

 

This page was last updated on 07 Mai, 2017