Red Barons Webseiten

 

 

Klassentreffen 2010 in Essen, der Kulturhauptstadt Europas

 

Erleichtert nach einem Tag rastlosen Strebens für die KM. Das habt Ihr sehr gut gemacht bis hin zum Wetter!
Bewundernd schaut Heino seine Uschi an.

         

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

 

Mythos Kohlenpott ?

 

Frau Strahtmann mit ihre stolze Kumpels: Darfs ein bisschen mehr sein?

Fördertürme und Schlote

Weiße Hemden vor Kohlehalden

Junge Mutter im Smog

Kleines Glück der Taubenzüchter

 

Am Vorabend des Besuchsprogramms im Haus am Turm

 

Kurze Lagebesprechung, bei der Heino das in einigen Zimmern nicht ausgelegte Programm verteilt. Doch einige hätten es lieber ...

 

mündlich. So warten wir in angeregter Runde auf die Verkündigung des morgendlichen Abfahrttermins

 

Am Samstagmorgen auf dem Gelände des Zollvereins

 

Schon vor der Führung sind die Digitalkameras voll in Aktion. Dann hieß es länger warten. Derweil hängt Elisabeth an Gerts ...

 

und dann an Gerds Lippen.

Endlich tritt aus dem Dunkel des Schachts unsere Führerin Nicole ans Licht und leitet uns in das Treppenhaus der Kohlewäsche ...

voller glühender Brammen, die als Handläufe dienen.

Vorsichtig gleiten Nils', Helgas, Heinos, Gerds und Werners Hände am kälteren Teil abwärts (rechtes Foto ©GK).

 

 Im Kruppschen Kotten fing einst alles an. Heute notiert Thyssen vor Krupp

 

 

Eine wesentlich traurige "Geschichte"

 

Fortschrittsglauben und Profit galt es für die einen, während die anderen im Pütt oder vor den Hochöfen malochten.

Der bronzene Herr rechts versuchte als eiserner Kanzler mit einer Sozialgesetzgebung, den Sozis den Wind aus den Segeln zu nehmen. Als ihm dieses nicht gelang, ließ er die Partei einfach verbieten

Als es mit dem Platz an der Sonne nicht recht voran ging, brannte man den Spruch Wir Deutschen fürchten Gott und sonst nichts auf der Welt in Porzellan-Untertassen. So kam es, dass der Herr rechts alles auts Spiel setzte und verlor. 

Noch dem verlorenen Weltkrieg mussten nicht nur die Männer, sondern auch die Frauen malochen, um die Familien durchzubringen

Die Frauen standen an dem mit Deputatkohle beheizten Herd und träumten von einer neuen, besseren Zeit, derweil die Plagen in der Wohnstube sich von der SA-Kapelle aus Plastilin schon mal den Marsch blasen ließen

 

Frische Luft und Sonne im Außengelände des Zollvereins

 

Beeindruckend: die Gebäude der Kohlewäsche Zollverein

Temperamentvoll führte Nicole durch Hallen und über Stege (Foto links ©GK)

 

Verdiente Mittagspause

 

In Erwartung des Mittagessens vor dem Fünf Mädelhaus (©GK). Zünftig: Stauderpils im Glas und die Suppe im Henkelmann

 

Nachmittags: Tetraeder mit Emscherblick

 

Aufstieg auf die begrünte Halde Emscherblick. Am Fuße der Halde eine Esche, der Baum nach dem Essen benannt sein soll

Der beeindruckende Tetraeder, erklommen von zwei mutigen Damen (©GK)

Zwei weniger mutige Herren beim Betrachten eines Koksabstichs,
während auf dem anderen Foto links hinten von weitem die Arena auf Schalke grüßt

 

Abends im Haus am Turm: Erinnerungen an vor 25 Jahren

 

Gert führt am Fernseher den Film vor, den er vor 25 Jahren in Essen beim 6. Klassentreffen aufgenommen hat (©GK).
Leider kann ich hier nur mit einigen eingescannten Fotos dienen: Mensch wie haste dir verändert...

 

Links der Blick in eine fröhliche Runde,
rechts bemüht sich ein kleines Team, das damalige Gastgeschenk - den tonnenschweren Anker - in die richtige Position zu bringen

 

         

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

This page was last updated on 07 Mai, 2017