Red Barons Webseiten

 

Mein Freiburg Freiburgs Geschichte in Zitaten Freiburg's History for Pedestrians Freiburg-Madison-Gesellschaft Museumsgesellschaft Freiburg e. V. Trinationale Metropolregion Oberrhein Freiburger Münsterbauverein e. V. Feier@bend Freiburg Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land
Die Klassentreffen der 7KM Wulfs Radeltouren Freiburgs Partnerstadt Madison Sizilien 2005: Auf Goethes Spuren Mit Feierabend zum Konzil nach Konstanz
Gab es eine deutsche Atombombe? Einsteins undeutsche Physik Wilhelm Tell und der amerikanische Freiheitskampf Intelligent Design versus Darwinismus CERN, eine Einführung Political Correctness Gaia schlägt zurück Konstantin der Große Black Holes Freiburg im Dreißigjährigen Krieg Die 48er - Die Flüchtlinge der Badischen Revolution in den USA The Baden Revolution and the American Civil War, a Crossover? Über das "Verstehen" in der Physik Voltaire in Ferney Warum heißt es USA und nicht EUA? Weimar, eine deutsche Schicksalsstadt Die NSA und Europa Die USA im Ersten Weltkrieg Der Freiburger Schlossberg Entartete-, Raub- und Beutekunst Nun sag, wie hast du's mit der Energiewende Energiewende USA-Deutschland, ein Vergleich STEM, Ausbildung zu einer globalen Führungsposition Von dem Heiligen Land Von badischen Revolutionären zu Forty-Eighters Und abends in die Elphi Fire and Fury Hoch lebe die deutsche Republik Neue Einsichten zum Klimawandel
Abi'54 Publications Murphy's Laws Berlin Landmarks Noble Prize Laureates Faux amis

 

Klassentreffen 2021 in Hamburg
mit dem traditionellen Abendessen im Wellingten.

 

Editorial

 

Zum Essen ins Wellingten kamen heuer mit 18 Teilnehmern zwei mehr als im letzten Jahr.

 

Auf dem Parkplatz des Wellingten. In Erwartung des Abends war auch Elke, die sich -
von ihrer Tochter begleitet - in ihren traditionellen Mantel gekleidet hatte.

 

 

Für den Abend hatte Wulf ausgerechnet, dass wir nunmehr ohne Lotte, die 2015 nach langjähriger Teilnahme an den Klassentreffen in die 7KM-Gemeinschaft aufgenommen worden war, einen Kipppunkt erreicht haben. Er zählte richtig nur acht echt gelaufene Klassenkamerad*innen (so heißen bei Briefmarkensammlern die nicht mit Gefälligkeitsstempeln entwerteten Marken) und neun „Angeheiratete“. So hoffen wir, dass im nächsten Jahr - am Freitag, den 16. September 2022 - Helga und Rena dafür sorgen werden, dass die Ehemaligen das Gleichgewicht deutlich in die andere Richtung verschieben, während Colette und Helmut mit 50/50 im nächsten Jahr hoffentlich die Basis des nächsten Klassentreffens verbreitern helfen.

 

Hier hält Wulf seine Hand auf und spricht über das „Gästebuch“, der von ihm geführten Chronik der Klassentreffen.

Diese Chronik endet mit dem 40. Klassentreffen, was Elke B. die berechtigte Frage stellen ließ, welches Treffen nun dieses Jahr stattfindet. Auf dieser Webseite „Die Klassentreffen der 7KM“ wird für 2021 das 43. ausgewiesen. Ich möchte hier nicht das viel diskutierte Thema der halboffiziellen Klassentreffen vertiefen; nur soviel: Alle Teilnehmer lieben Klassentreffen und kommen, wenn möglich.

 

Wulf berichtete, dass sich Helga bei einem Umzug leicht verletzt habe und deshalb nicht käme. Ich durfte dann noch der Stockdorfer Grußbotschaft vorlesen: Lieber Manfred, liebe 7KM-Freunde, leider erlaubt es unser Gesundheitszustand zur Zeit nicht, nach Hamburg zu reisen und am Klassentreffen teilzunehmen.
Wir wünschen Euch allen ein fröhliches Beisammensein und hoffen, das nächstemal wieder dabei sein zu können.
Herzliche Grüße aus Stockdorf! Colette und Helmut

 

 Zurück zum „Gästebuch“, das, bevor es nun in das Archiv unserer ehemaligen Wissenschaftlichen Oberschule für Jungen und Mädchen, des heutigen GOA, geht, noch eine weite Reise bis zu Christa und Hans hinter sich gebracht hat. Auch in diesem Jahr wird es, wie ihr seht, um eine Bildergalerie im Internet ergänzt. Was nun aber nicht zeitgleich stimmt, denn der Inhalt des Buches endet abrupt mit dem Klassentreffen 2018, während die Bildergalerien erst mit dem Jahr 2002 beginnen. Es ist halt kompliziert. Mein Dank geht an Georg und Wulf, die beide durch ihre aktive Arbeit vor Ort auch das diesjährige Klassentreffen ermöglicht haben.

 

Bei Lotte (©LK)

Lotte hatte mit ihrer Kaffee-Einladung am Samstag uns Gelegenheit für ausführliche Gespräche gegeben. Ihr ein herzlichen Dankeschön und auch denen, die zu Essen und Trinken beigetragen haben.

 

Das für 2020 anberaumte 75-jährige Jubiläum unserer ehemaligen Schule soll nun 2022 stattfinden, ein Grund für mich, nach Hamburg zu kommen. Wo ich mein Haupt dann betten werde, ist allerdings nicht bekannt, denn bei meiner Abreise konnte ich Randels Hotel für das 44. Klassentreffen zum 16. September 2022 nicht buchen, da man im Hause nicht weiß, ob der Rosengarten 2022 noch existieren wird. Das beruht dann durchaus auf Gegenseitigkeit.

 

 

Freitagabend, 17. September: Traditionelles Dinner im Wellingten

 

Wulf wies in die Richtung Gerts auf die Chronik pochend

Gert sagte noch Finger von der Linse. Da war es schon passiert

Zweiergespräche

Zweier- und Dreiergespräche

Über-Tisch-Gepräche

Draußen war es noch hell

Hier noch ein Blick auf meine anderen Aktivitäten in Hamburg.

 

43. KT   2021

42. KT   2020

41. KT   2019

Hamburg 2018

Hamburg 2017

Hamburg 2016

Hamburg 2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

This page was last updated on 15 Oktober, 2021