Red Barons Webseiten

 

 

Klassentreffen 2014 in Hamburg-Ohlstedt mit einer Gartenparty bei Lotte
 und einem Besuch des Planetariums im Hamburger Stadtpark

 

Diesmal hatten Lotte, Marila und Wulf das Klassentreffen vom 5. bis 7. September 2014 in Hamburg ausgerichtet.
Wie üblich danken wir den Gastgebern mit ihren Porträts auf der Webseite.
 

 

       

Hamburg 2017

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

Wiedersehen im Landhaus Ohlstedt

 

Beim Begrüßungsabend im Landhaus Ohlstedt waren Gespräche wichtiger als das Essen, wenngleich beim Verzehr der gebratenen Pfifferlinge, des Hamburger Pannfischs und der Matjesheringe der Geräuschpegel kurzzeitig merklich abnahm.

 

Lotte begrüßt Elke und Harro

Hannelore, Margot und Georg beim Studium der Speisekarte

Elisabeth, die andere Elke und Barbara hatten schon gewählt

Lore ist ganz im Gespräch vertieft, während Hans-Georg offiziell und Lotte verschmitzt in die Kamera blicken

Wulf richtet die Grüße der nicht anwesenden KMlerInnen aus

Gerhard, Ingrid, Wulf und Niels in ernsteren Gesprächen?

 

Ein sonniger Nachmittag in Lottes Garten

 

Beim sonnigen Nachmittag, der bereits am Samstag um 11 Uhr in Lottes großem Haus und Garten begann, ging mir der Song der Kinks nicht aus dem Sinn: And I love to live so pleasantly, Live this life of luxury, Lazing on a sunny afternoon, In the summertime, in the summertime, in the summertime.  Unsere Gastgeber verwöhnten uns zunächst mit frisch zubereiteten Suppen und anschließend mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Für die Bewirteten war das a life of laziness and luxury. Vielen Dank Lotte, Marila und Wulf für den unvergesslichen Nachmittag.

 

Heino, Hanne und Werner erscheinen, während Harald, Helga und Gerhard sich bereits erfrischen

Wulf begrüßt Gerti, Elke und Renate

Marila kümmert sich um Hannelore und Georg

Charmant lädt Lotte zum Suppefassen ein

Ein stolzer Großvater und eine fröhliche Margot

Niels hält eine Lobrede an Lotte, während Gerd Blumen bereithält

Niels Rede ist recht launig

Schließlich gibt es großen Beifall für Lotte, von denen, die stehen, sogar standing

Harro, Uschi, Heino und Georg auf der Banke

Gerd und Werner in gepflegter Unterhaltung und Elke lächelt in die Kamera

Ursula, Hanne und Reinhard zogen sich ein wenig ins Haus zurück. Dir bereits jetzt vielen Dank liebe Ursula,
dass Du die Tradition der Klassentreffen der KM  auch 2015 fortsetzen wirst.

Als Wulf die Beschreibung des Nachmittagsprogramms mit einer kurzen Geschichte des Hamburger Stadtparks einleitete,
kamen bei mir Erinnerungen an die legendären Stadtparkrennen für Motorräder hoch.

Meine Aufnahmen mit der Voigtländer Box 6x6, die ich auch auf Klassenreisen mitführte, müssten beim tragischen Rennen 1952 gemacht worden sein. Fototechnik analog und schwarz-weiß von anno dunnemal mit nur einer Brennweite. Die Bewegungsunschärfe versuchte ich, durch Mitziehen der Kamera zu vermindern. Links der legendäre Schorsch Mayer auf seiner 500ccm Boxer-BMW. In meiner Erinnerung kämpfte er immer gegen Heiner Fleischmann auf Horex. Alles falsch. Wikipedia belehrt mich, dass die 500ccm Imperator Zweizylindermaschinen mit obenliegender Nockenwelle im Leichtmetallzylinderkopf von Horex wegen vieler technischer Probleme nie in Hamburg starteten. Heiner Fleischmann fuhr in der 350ccm Klasse auf NSU, also kam es zu keiner direkten Auseinandersetzung zwischen Schorsch und Heiner, und doch gab es einen Rivalen für den BMW-Fahrer, dessen Name mir allerdings nicht einfällt. Kann jemand helfen?

 

Auf dem Gespann müssten die Sieger der 500ccm Klasse von 1952 Eric Oliver und Lorenzo Dobelli auf Norton sitzen, denn das Rennen der 750ccm Maschinen wurde wegen des Unfalls abgebrochen.

 

Aufmerksam hören Uschi, Niels, Heino und Christa Wulfs Ausführungen zu,

derweil sich Hannelore schon auf das Singen vorbereitet

Ingrid schaut ein wenig skeptisch, während Hanne gekonnt die Sänger am Akkordeon begleitet

 Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen, soll Luther einst gesagt haben.
Nun ist ist soweit: So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen. Das ist der Titel eines Sachbuchs und Bestsellers
 des deutschen Wissenschaftsjournalisten Hoimar von Ditfurth über die globalen Bedrohungen der Menschheit aus dem Jahres 1985.
Hans-Georg und Niels im Gärtnern erprobt pflanzen Lotte ein Apfelbäumen in ihren Garten.

 

Und später ins Planetarium

oder

Die Macht der Sterne

 

©Raimond Spekking (Wikipedia)

Hier noch einmal die Himmelsscheibe von Nebra (©Wikipedia),
die den Dreh- und Angelpunkt des Vortrags: Die Macht der Sterne bildete

Von der Aussichtsplattform des Hamburger Planetariums gab es einen phantastischen Rundblick

Im Hintergrund die Türme der Stadt: Stadt Hamburg in der Elbe Auen, Wie bist du stattlich anzuschauen !
Mit deinen Thürmen hoch und hehr, Hebst du dich schön und lieblich sehr !
Heil über dir, Heil über dir, Hammonia, Hammonia ! O wie so glücklich stehst du da !

Und am Abend wieder im Landhaus Ohlstedt

Heute war Heino der Fotograf

Harro schaut kurz ins Glas und Gerti lächelt in Heinos Kamera

Christa, Hanne und Reinhard in Erwartung der Speisen

Manfred sorgt für Verwirrung beim Personal.
Zwar hatte er diesmal keine Vorspeise, doch Pfifferlinge mit Rührei statt mit Fleisch bestellt

Weißt Du noch?  Papierbilder sind doch viel "haltbarer" als der ganze Internetkroam

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, Hamburg!

       

Hamburg 2017

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

 

This page was last updated on 12 Oktober, 2017