Red Barons Webseiten

 

 

Klassentreffen 2015 mit einem Besuch in der Ballinstadt
 und einem Schiffsausflug auf der Alster

 

 

Den Ausrichtern des Klassentreffens 2015 Ulla, Gisela und Gert
bescherte Niels bei Tagesanbruch jeweils prächtige Schneebälle (©GK)

 

       

Hamburg 2017

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

Frühstück in Randels Rosengarten

 

Colette und Helmut als Frühaufsteher

Elke und Elisabeth warten auf den Kaffee

Uschi und Heino die Genießer

 

Auf nach Ballinstadt

 

Fahrgemeinschaften auf dem Bahnsteig in Poppenbüttel ...

... und in der S-Bahn (©HL)

 

Willkommen in Ballinstadt ...

 

... mit Ullas temperamentvollem Vortrag (©HL)

Weitere Erklärungen ...

... für aufmerksame Zuhörer

Albert hieß der Vater von det Janze

Eigentlich hätten wir direkt mit dem Zug in die Ballinstadt fahren können.

Sehnsüchtig die Arme nach der Vaterland ausstreckend ...

... reihten wir uns schließlich brav in die Reihe der Ausreisewilligen ein. Alles war friedlich, wenn da nicht ... (©HL)

Direktor Wetzling vom Auswanderungszentrum das Geld für die Überfahrt angemahnt hätte.
Auch Wetzlings Sekretärin hatte nur Spott für uns Hungerleider übrig.
Apropos Hungerleider. Wo ist eigentlich die uns versprochene Kantine?

Schließlich einigte man sich auf eine billige Passage im Zwischendeck,
allwo ein müder Mitreisender missmutig aus seiner Pritsche schaute.

 

Er kam aus Galizien und redete jiddisch. Andere hatten die Balkanroute über Wien genommen.
Das waren ausnahmslos Wirtschaftsflüchtlinge!

Ein kurzer Sprachtest bewies, dass wir, die Heuer- Hurst- und Gabrielsongeschulten,
keine Schwierigkeiten mit der englischen Sprache hatten.

Härter traf es uns, als wir bei den angebotenen Filmvorführungen erfahren mussten, dass wir als Hamburger
in New York wohl wie üblich als Bayern empfangen würden. Macht nix, es ist eh bald Oktoberfest.

Die Kantine war bereits gut besucht ...

.. doch wir fanden freie Plätze. Die letzte Mahlzeit an Land war recht schmackhaft.

Nur Heino ist noch skeptisch ...

.. während am Nebentisch die Auswanderer bester Laune sind.

Doch da standen wir, gestrandet auf der Veddel und fürchteten, unseren Dampfer zu verpassen (©HL)

Schon bei Noah war der Regenbogen das Zeichen der Hoffnung. Ulla hielt weit die Türen auf und alle kamen.

Was hatten wir Glück mit dem Wetter

Strahlende Sonne, strahlende Gesichter ...

... und gute Gespräche

 

Abends ins Wellingten

Hier schoss Heino alle Fotos

 

Dank an Gisela und Gert

Passend zum Tag las Wulf die Ballade von den Wirtschaftsflüchtlingen aus einem sicheren Herkunftsland
"Vierter Klasse*" von Richard Dehmel vor.

*Die Eisenbahn-Tarife in Deutschland von 1880 bis 1928 jeweils in der 1., 2., 3. und 4. Klasse betrugen 8, 6, 4 und 2 Rpf/km.

Im Jahre 1935 wurde die 4. Klasse und 1956 die 3. Klasse abgeschafft.

 

Vielen Dank auch Dir, Ulla

Niels bekräftigt Lottes 7KM-Ehrenmitgliedschaft

Strahlendes Lächeln in Heinos Kamera

Hans-Georg kündigt das Klassentreffen 2016 an. Danke, auch an Lore.

 

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!  

 

Gruppenfoto am Wellingsbüttler Torhaus (©GK)

 

       

Hamburg 2017

Hamburg 2016

Hamburg  2015

Ohlstedt 2014

Hamburg 2013

Volksdorf 2011

Essen 2010

Stade 2009

Wien 2008

Bayreuth 2006

Hamburg 2004

Bremen 2003

Reinbek 2002

Home

 

This page was last updated on 12 Oktober, 2017